Der Musiker

https://i2.wp.com/chorohnenamen.de/wp-content/uploads/2013/09/noten2.png

Musiker zu sein bedeutet für mich einerseits, Menschen die „Musik zum Mitmachen“ zu schenken und so gemeinsam als Team dem „Schlüsselerlebnis Musizieren“ zu begegnen, andererseits, unvergessliche musikalische Ereignisse möglich zu machen. Äußerlichkeiten und gesellschaftlicher Status, die sonst unser Miteinander definieren, werden hier unwichtig – in der Musik sind alle nur das Eine: Sopran, Tenor, Alt, Bass oder Instrumentalist/in, und damit unverzichtbarer Teil des Großen Ganzen.

Der Chorleiter

mt.dirigent FlyerChorohnenamen2015

  • Chorohnenamen: Jazz-Pop a Capella bis achtstimmig, mit Schwerpunkt auf gutem Zusammenmusizieren durch Freude an Qualität, Proben und Regelmäßigkeit. Schauen Sie rein: www.chorohnenamen.de
  • Chor St. Otmar, Ludwigshafen

Ein Hörbeispiel: Chorohnenamen bei der Nacht der Chöre im Juli 2014 – bitte auf guter Soundanlage anhören!

Der „skandinavische“ Jazzer: seeTon

seeTon_PRESSEFOTO-2014_swseeTon_K9_Plakat_FINAL_klein

Besuchen Sie die Homepage – und noch besser die Konzerte – „meiner“ Band: www.seeTon.de

Der Kontrabasser

kontrabassAtStage_colored matthiasWeigerber_mitKontrabassImWald

… der Kontrabass ist das Instrument, wo große Ideen, große Sounds und große Vorbilder zusammenfinden, wenn Groove „von Grund auf“ entsteht.

 

Der Studio-Experimentator

logicproX DCIM100GOPRO

… Live-Instrumente als physikalische Klangquellen;

… Synthesizer als ein Individuum, das Klang-Geheimnisse hinter Tasten und Reglern versteckt, auf dass man sie hörbar mache …

… Mikrofone als Botschafter der Konservierung des akustischen Augenblicks

… hochwertige Endverarbeitung in Logoc Pro X mit Focustire Scarlett Interface

… Zusammenarbeit mit Studio Joh Weisgerber (monojo.de), Frank Erhardt Audio

Der Techniker

b24music_logo

Hinter dem Label b24music verbirgt sich nicht zuletzt auch eine beachtliche Sammlung an Live-Bühnen-Equipment: Licht- und Tonanlage und andere Ausstattung.

Der Voice Coach: Auftreten, Sichtbar Sein

mt_schattenkopf

Seien Sie aktiv für Ihre gesunde Stimme; Suchen und finden Sie Ihre Methode, auf der Bühne, im Beruf und im Alltag „sichtbar zu sein“ – aus der Stimmbildung oder der Theaterpädagogik. Bei Interesse sprechen Sie mich an.

Musikalische Aus- und Weiterbildung

• 1. Dezember 2004 bis 21. November 2007: Nebenberufliche kirchenmusikalische c-Ausbildung in Chorleitung, Orgel und Musiktheorie der Erzdiözese Freiburg bei den Bezirkskantoren Georg Koch (Singen) und Markus Utz (Konstanz) • Laufender Unterricht in Kontrabass (Jazz und Klassik) bei Silvan Jeger • Laufende Weiterbildung in Jazz-Harmonielehre und Arranging bei Klaus Knöpfle • Workshops Jazz- und Popchorleitung (Michael Betzner-Brandt) • Workshop Vocal Percussion (Andrea Figallo, Flying Pickets) • Tenor in Chören und Projektensembles, Mitglied des Vokalensemble Konstanz (Steffen Schreyer)  • während Schulzeit und Studium Unterricht in Klavier, Violoncello und Tonsatz, Mitglied in Chören und Orchestern

Mitglied im AMJ (Arbeitskreis Musik in der Jugend)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s