Der Lehrer

mw_blickZumHimmel_april15

matthias.weisgerber@bzww.ch

  • Seit 2009: Maturitätslehrer Mathematik und Deutsch (Staatsexamen D, MAS Secondary Higher Education) am Bildungszentrum Wirtschaft in Weinfelden, TG (BZWW)
  • BYOD Coach für zwei Fachschaften; Fachschaftsbeauftragter „Moodle“
  • Praxislehrperson für die PHTG (Praktikumsbetreuung für SekII-Studierende der PHTG)

„Das Potential der Raupe kann nicht mit Flugstunden erreicht werden, sondern nur durch die Entwicklung zum Schmetterling …“

mt_lehrer

Laufende Weiterbildung Didaktik, Pädagogik und Coaching

Kurse und Workshops besucht: • 2009-2010 • Projektmanagement (Bernt Klein) • Zeitmanagement • Führen, Leiten, Lehren • Stimmbildung für Lehrende • Veranstaltungsplanung •  Methoden des e-Learning • classroom management (Robb Correll) • 2011 • lösungsorientiertes Coaching (Christian Schluchter) • Berufspädagogik (Max Woodtli) • 2012 • „Sprechen auf der Bühne“ (JES Stuttgart) • 2013 • „Selbstmanagement, eine Einführung ins Zürcher Ressourcen Modell ZRM“ (Yvonne Küttel-Künzle) • „Kompakter Literaturunterricht an der BM“ (Marc Fischli, EHB) • 2014 • Geogebra … • Moodle … • „Neuer Rahmenlehrplan Berufsmaturität, Mathematik: Einführung in die Datenanalyse“ (Prof. Dr. Beate Sick, EHB, Bern) • „Improvisational Theater – IMPRO“ (Steve Jarand) • „Interdisziplinarität im Unterricht“ (NTB Buchs) • „Lecture Performances – Der Vortrag als theatrales Ereignis!“ (Malte Pfeiffer, Hamburg / Stuttgart) • „Kooperatives Lernen und schüleraktivierender Unterricht“ (Tobias Saum und Ludger Brüning, schulentwicklung.ch, Oktober 14 und Mai 15) • „Körpersprache“ (EHB, November 14) • 2015 • ZRM: Zürcher Ressourcenmanagement (Yvonne Küttel, Zürich, Januar 2015) • Bili-Tagung (PH Luzern, Mai 2015) • Geogebra-Workshop (PH Bern, November 2015) • 2016 • Neue Medien im Deutschunterricht (Philippe Wampfler, Uni Zürich Weiterbildung, März 2016)  • 2017 • Heinrich von Kleist Die (Un)Ordnung der Literatur (UZH) • Einsatz von freier Software im Mathematikunterricht (DMK an der ETH) • Statusspiel: Das Geheimnis des Ausgleichs (UZH Weiterbildung) • 2018 • BYOD im Mathematikunterricht (DMK in Basel) • 2018-2020 • Digitale Medien in Maturitätsschulen (Jürg Widrig udn Peter Gloor, Weiterbildung der UZH, 8 Kurstage in 2 Jahren, bis 2020) • 2020 • „Frontalunterricht? Ja klar, aber effizient“ (Weiterbildung der UZH, Digital per Zoom) • 2021 • „Weiterbildung für unsere Praxislehrpersonen“ (PHTG, 2 Tage, online)

Der Lehrer in Studium und Weiterbildung

„Du kannst mehr, als Du denkst. Wann fängst Du damit an, es zu tun?“

Universitaet Konstanz

2 Jahre lang: Projektleiter „Schulmusik am BZWW“ — Bandarbeit und Ausstattung des Proberaums.

2009 bis heute Interne Moodle- und Geogebra-Weiterbildungen für das BZWW: „Erste Schritte mit Geogebra“, „Tests erstellen mit Moodle“, „Daten visualisieren und amalysieren mit Excel und Geogebra“ (Januar 2015)

bis 2009 Lehre Weiterbildung für die Universität Konstanz: „LaTeX leicht lernen – eine Einführung in den wissenschaftlichen Textsatz“. Lehrgang mit ausführlichem Skriptum, 4×4 Stunden für Angestellte, Seminar für Studierende 8×4 Stunden.

LaTeX ist, aufgrund seiner Architektur und seinem Grundbekenntnis zu nichtzufälligem wohlstrukturiertem Layout die ideale Grundlage für guten Textsatz. Der Lehrgang vermittelt neben der persönlichen Freude am „TeX-en“ die Grund- und Aufbaukenntnisse, die nachhaltig den Einstieg in den professionellen Textsatz bedeuten.

1996 bis 2007 Tutor für Lehrveranstaltungen bei Prof. Peter E. Pause, Fachbereich Linguistik, Universität Konstanz: “Einführung in die Sprachwissenschaft”; “Einführung in die Semantik” (3 mal); “Einführung in die Pragmatik” (2 mal); “Einführung in die Morphologie”; “Einführung in die Wortbildung des Deutschen”.

1997 bis 2000 Erstellung von Lehrmaterial: Erstellung von Skripten und Lehrmaterial zu Vorlesungen
von Prof. Dr. Dorothea Wagner, Fachbereich Informatik, Konstanz

 

Wissenschaftliche und didaktische Ausbildung

logoUniKonstanz  Universität Konstanz

  • Studium von Mathematik (Schwerpunkt Informatik) und Germanistik (Schwerpunkt Linguistik) an der Universität Konstanz > Staatsexamen
  • 2007-2009 Zertifikat für ‚Hochschuldidaktik‘ des Hochschuldidaktikzentrums Baden-Württemberg (HDZ).  

phtgGlashaus PHTG Kreuzlingen

  • 2009-2011 Master of Advanced Studies in Secondary and higher Education, Lehrdiplom für Maturitätsschulen. (Berufsbegleitendes Studium, PHTG Kreuzlingen)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s